Startseite | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutz | English
Ökologie

1.3.08 Verbundprojekt WISDOM – Ein Wasser-Informationssystem für das Mekongdelta

Der Klimawandel, eine rapide wirtschaftliche Entwicklung und das schnelle Bevölkerungswachstum haben den Druck auf die Wasservorräte im Mekongdelta erhöht. Leben und Landwirtschaft in der ohnehin von Naturereignissen wie Fluten und Dürren geprägten Region sind damit noch schwieriger geworden. In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt entwickeln deutsche und vietnamesische Wissenschaftler jetzt ein neuartiges Informationssystem. Es soll den Behörden vor Ort helfen, das Wassermanagement an die veränderten Umweltbedingungen anzupassen und die vorhandenen Ressourcen nachhaltig zu nutzen.

Der Mekong ist mit 4.500 Kilometern Länge und einem Einzugsgebiet von 800.000 Quadratkilometern einer der größten Flüsse der Erde. Er entspringt im Hochland von Tibet und bahnt sich von dort seinen Weg bis in den äußersten Süden Vietnams. Dort fließt er über neun größere Arme ins Südchinesische Meer und bildet das über 70.000 Quadratkilometer große Mekongdelta aus. Leben und Landwirtschaft in diesem gewaltigen Mündungsgebiet sind geprägt von Naturereignissen: Überflutungen wechseln sich mit Dürren ab, Meerwasser dringt durch Ebbe und Flut, aber auch durch den fortschreitenden Klimawandel ein und versalzt die Böden. Das schnelle Bevölkerungswachstum und eine fortschreitende wirtschaftliche Entwicklung haben den Druck auf die Ressourcen zusätzlich erhöht und regulatorische Maßnahmen der Anrainerstaaten am Oberlauf führten zu weitreichenden Veränderungen in der Region. Die Folgen sind veränderte Überflutungsmuster, immer mehr Extremereignisse wie Fluten und Dürren, eine zunehmend schlechte Qualität und Verfügbarkeit von Trinkwasser, versauernde und versalzende Böden sowie ein Verlust an Artenvielfalt.

Diese Entwicklungen stellen das Landwirtschafts- und Wassermanagement vor große Herausforderungen, doch umweltrelevante Informationen für den administrativen und den Planungssektor liegen in den Untersuchungsgebieten nur vereinzelt vor und werden kaum ausgetauscht. Doppelzuständigkeiten und Zuständigkeitslücken erschweren eine nachhaltige Lenkung zusätzlich.

Deutsch-vietnamesische Kooperation

Das transdisziplinäre Projekt „Water related Information System for the Sustainable Development of the Mekong Delta“ (WISDOM) ist ein Forschungsvorhaben zum Integrierten Wasserressourcen-Management des Mekong auf drei Skalen (Basin, Delta, drei ausgesuchte Untersuchungsgebiete im Delta). Es wird vom Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum (DFD) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt koordiniert. Deutsche und vietnamesische Institutionen bauen im Rahmen des Projekts ein übertragbares Informationssystem (IS) für das Mekongdelta auf. Es soll Planungen und Entscheidungen im Bereich des nachhaltigen Landmanagements und Integrierten Wasserressourcen-Managements (IWRM) unterstützen und zur Klimawandeladaption beitragen. Das Vorhaben wird in enger Kooperation mit den zuständigen Institutionen auf regionaler und nationaler Ebene durchgeführt.

BMBF-Delegation besucht WISDOM-Workshop in Vietnam — WISDOM Projekt Koordination stellt Projektergebnisse vor

BMBF-Delegation besucht WISDOM-Workshop in Vietnam — WISDOM Projekt Koordination stellt Projektergebnisse vor
BMBF-Delegation besucht WISDOM-Workshop in Vietnam — WISDOM Projekt Koordination stellt Projektergebnisse vor
 Bild vergrößernzoom

Mehr Informationen für eine bessere Planung

Beim Design des WISDOM-Informationssystems wird der Schwerpunkt auf die stetige Integration vorhandener und neu generierter Ergebnisse und Daten gelegt. Damit sollen nutzerorientierte Analysen für die Erarbeitung nachhaltiger Lösungen im Ressourcenmanagement ermöglicht werden. Das System führt Daten aus unterschiedlichen Disziplinen wie Hydrologie (Wasserquantität, Sedimentfracht), Sozioökonomie (sozioökonomische statistische Daten, Analysen der rechtlichen Rahmenbedingungen, institutionelle Datenbanken etc.), Geographie (Landnutzung, Böden, Vegetation, Wasserressourcen und deren Wandel), Modellierung (Salzintrusion, Schadstoffausbreitung, Überflutungsszenarien), Informationstechnologie (Daten aus In-situ-Messnetzen zu Salzgehalt, Wasserlevel, pH-Wert, Nährstoffen) sowie Erdbeobachtung (Landnutzung, Bodenfeuchte, versiegelte Flächen etc.) zusammen. Das Planungswerkzeug ermöglicht dem Benutzer damit Analysen im Hinblick auf spezifische Fragestellungen.

Bedienerfreundliches Online-Werkzeug

Das WISDOM-IS verfügt über eine neuartige, komplexe Dateninfrastruktur, die auf verschiedenen lizenzfreien Softwarekomponenten basiert. Sie ist – bildlich gesprochen – eine Art „Mini-Google-Earth“ für das Mekongdelta, das alle erzielten Projektergebnisse zur Verfügung stellt. Es erlaubt nicht nur die Visualisierung aller Daten und Forschungsergebnisse sowie deren kombinierte Abfrage und Verschneidung, sondern auch den Abruf von Dokumenten, Gesetzestexten, Adressdatenbanken, Bildmaterial und Präsentationen. Da es sich um ein einfach zu bedienendes Online-Werkzeug handelt, benötigen die Entscheidungsträger im Land keine Erfahrung mit Geoinformationssystemen (GIS) oder andere Geo-IT-relevanten Kenntnisse, um das System zu bedienen. Indem es regelmäßig Daten bereitstellt, kann das IS auch bestimmte Monitoringaufgaben innerhalb eines nachhaltigen Land- und Wasserressourcenmanagement unterstützen. Das momentan noch prototypische System soll zur Reife geführt und gegen Projektende (2013) im Projektgebiet implementiert werden.

Verwertung und Übertragbarkeit

WISDOM Trainingsworkshop

WISDOM Trainingsworkshop
WISDOM Trainingsworkshop
 Bild vergrößernzoom

Feldarbeiten im Mekong Delta

Feldarbeiten im Mekong Delta
Feldarbeiten im Mekong Delta
 Bild vergrößernzoom

Die Beteiligung an der deutsch-vietnamesischen WISDOM-Initiative bietet exzellente Möglichkeiten, deutsche Technologie und Know-how in Vietnam zu etablieren. Bei einem erfolgreichen Verlauf des Vorhabens bestehen besonders in den Bereichen Umweltmonitoring sowie Entscheidungsunterstützung im Wasser- und Landmanagement und in der Landadministration gute wissenschaftliche und wirtschaftliche Verwertungsmöglichkeiten. Großes Potenzial besteht auch in den Bereichen Wissensaufbau (Capacity-Building) und Training auf institutionellem Level – sowohl national (Ministerien, Forschungsverbünde) als auch regional.

Das planungsrelevante Informationssystem erlaubt es, Daten jeglicher Art (Fernerkundungs-, GIS- oder Sensordaten, digitale Karten, Feldkartierungen, Berichte, Statistiken etc.) einzuspeisen und problemspezifisch abzufragen. Des Weiteren sind viele im Projekt entwickelte Methoden an die speziellen Bedingungen in Entwicklungsländern angepasst und übertragbar. Erste Ergebnisse des Projekts WISDOM werden bereits auf das vom Auswärtigen Amt finanzierte Projekt CAWA (Wasserverfügbarkeit in Zentralasien) übertragen. In Zentralasien ebenso wie in China besteht starkes Interesse am WISDOM-Ansatz.

Projekt-Website www.wisdom.caf.dlr.de

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR
Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum DFD des DLR

Dr. Claudia Künzer
Münchner Straße 20
82234 Wessling
Tel.: 0 81 53/28 32 80
E-Mail: claudia.kuenzer@dlr.de
Föderkennzeichen: 0330777
Water as a resource
Schnellübersicht
Projekt-Website

www.wisdom.caf.dlr.de